Startseite - Zentrum Seelsorge und Beratung

Zentrum Seelsorge und Beratung

Unser Angebot

Das Zentrum Seelsorge und Beratung ist ein Fachzentrum, das kirchliche Mitarbeitende und Träger im Bereich der EKHN berät, unterstützt und fachlich qualifiziert. Diese Mitarbeitenden und Träger verantworten bzw. führen in Kirchengemeinden und Dekanaten, Kirchenleitung und Kirchenverwaltung sowie im Diakonischen Werk Seelsorge und Beratung durch.

AngeboteÜbersicht

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Menümobile menu

Unser Zentrum ist umgezogen!

Ab dem 11. Juli 2022 finden Sie uns an folgender Adresse:

Herdweg 122 B, 64287 Darmstadt, Tel. 06151 35936-0

Unser Angebot

Das Zentrum Seelsorge und Beratung ist ein Fachzentrum, das kirchliche Mitarbeitende und Träger im Bereich der EKHN berät, unterstützt und fachlich qualifiziert. Diese Mitarbeitenden und Träger verantworten bzw. führen in Kirchengemeinden und Dekanaten, Kirchenleitung und Kirchenverwaltung sowie im Diakonischen Werk Seelsorge und Beratung durch.

Dagmar Brunk

Die Sehbehinderten- und Blindenseelsorge der EKHN ist in diesem Jahr 60 geworden. Wir meinen, das ist ein guter Anlaß, mit dieser Jubiläumsbroschüre einen Einblick in unsere Arbeit und die Situation von Sehbehinderten und Blinden zu geben.

„Der Mensch wird am Du zum Ich“ – Dieses von Martin Buber entwickelte „Dialogische Prinzip“ zeigt auf: Mensch-sein heißt in Beziehung- sein – in Beziehung zu sich selbst, zu Anderen und zu Gott. Besonders in den Reisebeschreibungen und vielen anderen Rückmeldungen zu unseren Aktionen und Veranstaltungen wird das deutlich. Das hat uns immer wieder ermutigt am Ball zu bleiben. Auch in den Corona-Jahren, wo die unmittelbaren Begegnungen nicht immer möglich waren. Hier mussten wir uns ganz neu orientieren und andere Wege der Beziehungs- und Kontaktpflege sowie des gemeinsamen Miteinanders suchen.

Zu einem Jubiläum gehört bekanntlich der Rückblick. Und so haben wir versucht, mit einer „Chronik“ alle wichtigen Stationen zusammenzuführen. Hier wird der lange Weg von christlich orientierten sehbehinderten und blinden Menschen in der EKD und speziell in der EKHN deutlich.

Mit dieser kleinen Publikation wollen wir aufzeigen, wie dankbar unsere seelsorgliche und lebenspraktische Begleitung der letzten Jahre aufgenommen und kommentiert wurde. Auch wir bedanken uns und wünschen Ihnen viel Freude beim Blättern und Lesen!


to top